Egopoint
Ballett meets Techno Eine Koproduktion des Staatsballetts Berlin und der spielzeit' europa | Berliner Festspiele
http://data.heimat.de/transform.php?file=http://data.heimat.de/pics/1/8/7/7/3/ec_1877389336ba5a271f74f3f387166a8f.jpg&height=285&width=504&do=cropOut
Enrico Nawrath | Foto: Enrico Nawrath
http://data.heimat.de/transform.php?file=http://data.heimat.de/pics/6/e/9/3/d/ec_6e93dfa5ce0e6256f1c05ffe7adddbe7.jpg&height=285&width=504&do=cropOut
Enrico Nawrath | Foto: Enrico Nawrath
>>Mit seiner ewigen Sehnsucht nach Balance umkreist der Mensch sein Ich. Aber der Punkt, an dem alles im Gleichgewicht ist, bleibt unerreichbar.<<

Mit EGOPOINT hat die jüngste Choreographie von Nadja Saidakova, Erste Solistin beim Staatsballett Berlin, ihre Uraufführung im Rahmen einer Koproduktion der spielzeit' europa und dem Staatsballett Berlin. Das Stück wird erstmals zunächst am 28. November 2009 im Haus der Berliner Festspiele in der Schaperstraße zu sehen sein - und im Januar 2010 steht EGOPOINT auf dem Programm von SHUT UP AND DANCE! RELOADED in der Komischen Oper Berlin.

Inspiration für ihre neue choreographische Arbeit findet Nadja Saidakova in ihren persönlichen Erfahrungen: „Wie ist es möglich, die ungeheure Dynamik unseres verrückten Lebens in Einklang zu bringen mit dem zutiefst menschlichen Bedürfnis, sich selbst zu entdecken?“ Die abstrakt angelegte Choreographie kreist um einen kleinen Kosmos menschlicher Beziehungen. Dass Nadja Saidakova dabei aus ihrem reichen klassischen Bewegungsvokabular schöpft, versteht sich von selbst: „Es entstehen aber viel mehr Ideen in einem Tänzerkörper, als tatsächlich abgerufen werden. Und je mehr Erfahrungen man sammelt, umso größer wird der Drang nach Freiheit“, so beschreibt sie ihren choreographischen Impuls.

Die Musik entwickelt Luke Slater eigens für dieses Projekt. Ihm war Nadja Saidakova bereits 2007 begegnet, als in Koproduktion mit dem Club Berghain „Shut up and dance! Updated“ entstand. Luke Slater, der auch unter dem Namen „The 7th Plain“ produziert, ist einer der renommiertesten DJs der Clubszene.